Community
Seleziona una lingua
Crea percorso fino qui Copia il percorso
Sci alpinismo Percorso consigliato

Monte Venezia 3290m und Pisgana Abfahrt

Sci alpinismo · Alpi dell'Adamello-Presanella
Responsabile del contenuto
ÖAV Sektion Braunau Partner verificato  Explorers Choice 
  • am Mandronegletscher. Rechts der Monte Mandrone
    am Mandronegletscher. Rechts der Monte Mandrone
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3000 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Beliebte Abfahrtsvariante von den Rifugi Mandrone und Lobbia alta mit 850HM bzw. 400HM Anstieg und 2000HM Abfahrt über vergletschertes Gelände.
media
Lunghezza 17,6 km
3:30 h.
400 m
2.050 m
2.390 m
1.312 m
Abfahrt vom Rifugio Lobbia Alta auf den flachen Mandronegletscher, der zum Passo Venezia gequert wird. Kurzer Gipfelgratanstieg. Abfahrt über mehrere Steilstufen des Pisganagletschers in das Valle Narcanello bis nach Ponte di Legno an der Tonalepassstraße.

Consiglio dell'autore

Das Rifugio Lobbia Alta oder Rifugio ai Cadutti dell'Adamello ist Ausgangspunkt mehrerer Skihochtouren unterschiedlicher Schwierigkeiten (Cima Presena, Monte Mandrone, Monte Venezia, Corno Bianco, Monte Adamello, Corno Miller, Monte Fumo, Cresta della Croce, Lobbia Alta, Corno di Cavento, Monte Folletto, Monte Caro Alto).
Immagine del profilo di Wolfgang Lauschensky
Autore
Wolfgang Lauschensky 
Ultimo aggiornamento: 01.07.2021
Difficoltà
media
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
Monte Venezia, 2.390 m
Punto più basso
Sozzine SS42, 1.312 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Tipo di strada

Mostra il profilo altimetrico

Punti di ristoro

AI CADUTI DELL'ADAMELLO

Indicazioni sulla sicurezza

Gute Akklimatisation nötig. Übliche Gletschergefahren.

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Rifugio Mandrone auf 2450m: http://www.sat.tn.it/default.aspx?fn=loadarea&idarea=405

Rifugio Lobbia Alta auf 3040m: http://www.rifugioaicadutidelladamello.it/

Partenza

Rifugio Lobbia Alta (3.012 m)
Coordinate:
DD
46.168689, 10.564835
DMS
46°10'07.3"N 10°33'53.4"E
UTM
32T 620799 5113980
w3w 
///turbata.aiutato.gestita
Mostra sulla mappa

Arrivo

Sozzine SS42

Direzioni da seguire

Winterzustiege zum Rifugio Lobbia Alta siehe hier oder hier. 

Wir queren vom Rifugio ai Caduti dell‘Adamello zum Passo della Lobbia Alta und fahren flach in einem weiten Rechtsbogen das flache Kar unter der Cresta della Croce westwärts bis zur Geländekante ab. Recht steil um die Gratrippe herum, dann schräg fallend zum Boden des Mandronegletschers unter der Steilstufe. Auffellen. Wir queren den Zentralkörper des Mandronegletschers und wandern in mäßiger Steigung in das weite Becken nördlich des Corno Bianco hinein. Weit vor der sichtbaren steilen Scharte (Passo Brizio) wenden wir nach rechts und steigen an der Punta Venerocolo vorbei rechterhand des Felskammes Richtung Nordost. Der Schartenhang zum Passo Venezia ist zuletzt recht steil. Wir queren nun nordseitig zum keck wirkenden Zahn des Monte Venezias. Der Gipfel wird nordseitig im Firn umgangen. Das mickrige Gipfelkreuz erreichen wir über die mittelsteile Nordostflanke.

Vom Gipfelansatz des Monte Venezias queren wir zum gleichnamigen Pass zurück und fahren über den weiten Gletscherhang der Vedretta di Pisgana mittelsteil ab. Orographisch links gelangt man zu einer ziemlich steilen Geländestufe, die aber rechts im weiten Bogen mittelsteil umfahren werden kann. Wir fahren zu den steilen Hängen links vom Lago di Pisgana hinüber und queren hinunter zur Ebene unterhalb des Sees. Bald erreichen wir eine Abbruchskante. Eine sehr steile Rinne bietet mittig die Möglichkeit zur (vorsichtigen) Abfahrt oder bei ungünstigem Hartschnee zum Abstieg evtl. mit Steigeisen. Darunter münden wir ins Valle Narcanello. In mehreren sanften Stufen erreichen wir den Knick des Tales nach links. Nun halten wir uns eher rechts des Baches und stoßen bald auf einen Almweg, der in engen, steilen Kehren in einen Güterweg mündet. Über ihn zur Piste. Zum Tonalepass über die Piste mit 450HM Gegenanstieg oder über die Piste zur ersten Haarnadelkurve der Tonalepass-Straße: per Autostopp oder Bus oder Taxi zurück zum Tonalepass oder zu Fuß nach Ponte di Legno und mit der Tonale-Seilbahn zum Pass.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Come arrivare

Im Etschtal fährt man bis San Michele/Mezzolombardo. Hier nordwärts durch das Nonstal bis Cles. Nun folgt man den Wegweisern zum Passo Tonale.

Dove parcheggiare

Großer kostenfreier Parkplatz vor der Paradisobahn auf 1880m.

Coordinate

DD
46.168689, 10.564835
DMS
46°10'07.3"N 10°33'53.4"E
UTM
32T 620799 5113980
w3w 
///turbata.aiutato.gestita
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Mappe consigliate

Tabacco 1:50000 Nr.10 Brenta-Adamello-Presanella

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Attrezzatura

Skihochtourenausrüstung.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
media
Lunghezza
17,6 km
Durata
3:30 h.
Salita
400 m
Discesa
2.050 m
Punto più alto
2.390 m
Punto più basso
1.312 m
Itinerario a tappe Panoramico Punti di ristoro lungo il percorso Interesse geologico Passaggio in vetta Percorso sciistico ad alta quota Terreno aperto Da punto a punto
1600 m 1800 m
Mattina
1600 m 1800 m
pomeriggio

Bollettino valanghe

·

Statistiche

  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
  • 3 Waypoint
  • 3 Waypoint
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio