Community
Seleziona una lingua
Crea percorso fino qui Copia il percorso
Sci alpinismo Percorso consigliato

Corno di Cavento 3406m und Monte Folletto 3337m

Sci alpinismo · Alpi dell'Adamello-Presanella
Responsabile del contenuto
ÖAV Sektion Braunau Partner verificato  Explorers Choice 
  • am Lobbiagletscher unter Cresta della Croce und Lobbia Alta
    am Lobbiagletscher unter Cresta della Croce und Lobbia Alta
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3400 3200 3000 2800 2600 14 12 10 8 6 4 2 km
Schöne und eher einsame Skiwanderung vom Rifugio Lobbia Alta zum kriegshistorisch bedeutenden Corno di Cavento, der recht alpin über den Passo di Cavento von seiner Rückseite mit Ski erstiegen wird. Die Tour kann zum eher unbedeutenden Monte Folletto vor dem Care Alto erweitert werden.
difficile
Lunghezza 15 km
4:30 h.
1.200 m
1.200 m
3.406 m
2.704 m

Vom Passo della Lobbia Alta überschreitet man den Lobbiagletscher zum Steilhang hinauf zum Passo di Cavento. Dahinter quert man die Osthänge und gelangt jeweils im Rechtsbogen zum Corno di Cavento und Monte Folletto. Bei günstigen Bedingungen könnte auch der deutlich schwierigere Monte Caro Alto noch bestiegen werden. Beliebige Abfahrt am Laresgletscher mit Rückanstieg via Passo di Cavento.

Zwei herrliche Aussichtsgipfel im Zentrum der Adamellogruppe.

Consiglio dell'autore

Das Rifugio Lobbia Alta oder Rifugio ai Cadutti dell'Adamello ist Ausgangspunkt mehrerer Skihochtouren unterschiedlicher Schwierigkeiten (Cima Presena, Monte Mandrone, Monte Venezia, Corno Bianco, Monte Adamello, Corno Miller, Monte Fumo, Cresta della Croce, Lobbia Alta, Corno di Cavento, Monte Folletto, Monte Caro Alto).
Immagine del profilo di Wolfgang Lauschensky
Autore
Wolfgang Lauschensky 
Ultimo aggiornamento: 01.07.2021
Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
Corno di Cavento, 3.406 m
Punto più basso
Laresgletscher, 2.704 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Tipo di strada

Mostra il profilo altimetrico

Punti di ristoro

AI CADUTI DELL'ADAMELLO

Indicazioni sulla sicurezza

Gute Akklimatisation nötig. Übliche Gletschergefahren.

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Rifugio Mandrone auf 2450m: http://www.sat.tn.it/default.aspx?fn=loadarea&idarea=405

Rifugio Lobbia Alta auf 3040m: http://www.rifugioaicadutidelladamello.it/

Partenza

Rifugio Lobbia Alta (3.008 m)
Coordinate:
DD
46.168684, 10.564749
DMS
46°10'07.3"N 10°33'53.1"E
UTM
32T 620792 5113979
w3w 
///pudore.cenci.stessi
Mostra sulla mappa

Arrivo

Corno di Cavento / Monte Folletto

Direzioni da seguire

Winterzustiege zum Rifugio Lobbia Alta siehe (Monte Mandrone) oder (Cresta Croce).

Wir queren zum nahen Passo della Lobbia Alta. Man kann nun zuerst recht steil ca. 100HM zur flachen Vedretta della Lobbia abfahren oder entlang der steilen Osthänge der Cresta della Croce fast eben eine Etage höher auf den flachen Gletscher gelangen. Nun queren wir ganz mild ansteigend den breiten Gletscher zur tiefen Einschartung zwischen Crozzon di Lares und Corno di Cavento. Der Nordwesthang hinauf zum Passo di Cavento wird allmählich steiler und schmäler. In einem Linksbogen erreichen wir zwischen Felstürmen die Randspalte unter der Scharte. Zu Fuß (evtl. mit Steigeisen) geht es nach der Kluft im steilen Schrofenfirn auf den Passo di Cavento mit dem Bivacco G.Laeng. Hier sind für den Rückweg zwei Abseilplätze eingerichtet. Jenseits des Passes muss kurz im Firn sehr steil abgestiegen (oder für sehr gute Skifahrer abgefahren) werden. Nun wandern wir leicht ansteigend um eine Geländekante zum Ostkar und queren es fast eben nach Süden. Die Südflanke des Corno di Cavento bietet wieder ideales Skigelände. Wir nähern uns mittelsteil dem felsigen Follettokamm und schwenken nach rechts zum Gipfelaufbau. In wenigen Kehren gelangen wir zum recht steilen Gipfelhang, der mit Ski oder unschwer zu Fuß überwunden wird. Das Gipfelkreuz aus Relikten der Gebirgsfront des ersten Weltkrieges trägt eine kleine Friedenglocke.

Kurze Abfahrt über die Südostflanke, danach queren wir unter den Denti del Folletto südwärts zu einer breiten Firnrampe. Diese wird in einem weiten Rechtsbogen bis zum Follettokamm angestiegen. Zuletzt geht es rechts der Gratkante nordwärts auf den ungeschmückten Firngipfel zwischen Care Alto und Corno Cavento.

Bei genügender Zeitreserve kann der Laresgletscher über ideal geneigte Hänge bis nahe des Lago di Lares abgefahren werden. Gegenanstieg zum Passo di Cavento (steiles Firnfinale und evtl. Abseilen bis über die Randspalte) und zurück zum Rifugio Lobbia Alta.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Come arrivare

Im Etschtal fährt man bis San Michele/Mezzolombardo. Hier nordwärts durch das Nonstal bis Cles. Nun folgt man den Wegweisern zum Passo Tonale.

Dove parcheggiare

Großer kostenfreier Parkplatz vor der Paradisobahn auf 1880m.

Coordinate

DD
46.168684, 10.564749
DMS
46°10'07.3"N 10°33'53.1"E
UTM
32T 620792 5113979
w3w 
///pudore.cenci.stessi
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Mappe consigliate

Tabacco 1:50000 Nr.10 Brenta-Adamello-Presanella

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Attrezzatura

Skihochtourenausrüstung inklusive Steigeisen

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
difficile
Lunghezza
15 km
Durata
4:30 h.
Salita
1.200 m
Discesa
1.200 m
Punto più alto
3.406 m
Punto più basso
2.704 m
Andata e ritorno Percorso ad anello Panoramico Punti di ristoro lungo il percorso Rilevanza culturale/storica Interesse geologico Passaggio in vetta Percorso sciistico ad alta quota Terreno aperto
1600 m 1800 m
Mattina
1600 m 1800 m
pomeriggio

Bollettino valanghe

·

Statistiche

  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
  • 3 Waypoint
  • 3 Waypoint
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio