Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Spinale - „Via dei Fevri“ - Schneeschuhroute

Schneeschuh · Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • "Malga Fevri" Alm
    / "Malga Fevri" Alm
    Foto: Luca Binelli, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Sonnenuntergang von "Malga Fevri"
    Foto: Luca Binelli, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Brenta Dolomiten
    Foto: Luca Binelli, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Waldstraße nach Malga Fevri
    Foto: Luca Binelli, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / "Maga Fevri" Alm
    Foto: Luca Binelli, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Graffer Hütte
    Foto: Luca Binelli, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Schneeschuhausflug um Madonna di Campiglio
    Foto: Alessandro Beltrami, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Panorama-Route für Schneeschuhe Mitten der Brenta-Dolomiten
    Foto: Daniele Lira, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 km
Anspruchsvolle Tour zum Schneeschuhwandern oder Skibergsteigen, die von Madonna di Campiglio an der Malga Fevri vorbei und über eine außergewöhnliche Scheinebene in wunderbarer Panoramalage zur Berghütte Graffer führt.
mittel
Strecke 7,2 km
3:00 h
744 hm
0 hm
Die Route verläuft zunächst über Schotterstraße durch den Wald und dann über einen Weg. An der Vegetationsgrenze öffnet sich eine riesige Hochebene und man trifft auf die Malga Fevri; sie liegt auf einer natürlichen Terrasse und man blickt auf einer Seite auf die Brentadolomiten und auf der anderen auf die Adamello-Gletscher. Das Panorama ist atemberaubend! Dann geht es weiter über eine Reihe scheinbar ebener Wegstücke mit leichtem Gefälle, die den ganzen Tag über von der Sonne beschienen werden, bis man schließlich zur Berghütte Graffer gelangt, wo man die Skipisten kreuzt. Nehmen Sie die 300 m weiter südlich gelegene Seilbahn für die Rückkehr.

Autorentipp

Gaststätte der Berghütte Graffer.Am Ende der Tour an der Zwischenstation der Kabinenbahn Grostè einsteigen, um ins Tal zu fahren. Man kann auch mit Skiern über die Piste zurückfahren.
Profilbild von Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Autor
Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Aktualisierung: 17.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.258 m
Tiefster Punkt
1.514 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Achtung: Auf einigen Abschnitten kreuzt die Route die Ski- und Schlittenpisten; wir raten zu höchster Vorsicht.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen über den Wegbedingungen:

Wetter und Schneebericht:

Start

Spinale Kabinenbahn (1.513 m)
Koordinaten:
DD
46.228373, 10.829290
GMS
46°13'42.1"N 10°49'45.4"E
UTM
32T 641061 5121048
w3w 
///analyse.entkommt.dringend

Ziel

Graffer Huette

Wegbeschreibung

Von der Talstation der Kabinenbahn Spinale zu Fuß zur Via Fevri gehen. Die ganze Straße bis zum Ende in Richtung Norden entlanggehen. Von dort den Weg nach Osten einschlagen, der nach 300 m in den Wald führt. Achten Sie darauf, nicht mit Skifahrern zusammenzustoßen, wenn Sie die Piste überqueren. In der Nähe der Sesselbahn Spinale 2 die als Schlittenbahn dienende Waldstraße verlassen und durch den Wald entlang der weiter oben gelegenen Parallelstraße weitergehen, bis man zur Malga Fevri gelangt (1.950 m). Gehen Sie zwischen den beiden Almhütten hindurch und beginnen Sie, die Hochebene zu überqueren. Die Route verläuft immer weiter Richtung Norden, um den von weitem sichtbaren steilen Hang zu umgehen. Biegen Sie nun rechts ab, um zum Lago Spinale zu gelangen (2.036 m); nachdem Sie den See hinter sich gelassen haben, erreichen Sie nach einer kurzen Steigung das Camp Centener (2.080 m). Lassen Sie nun die Hochebene links von sich und halten Sie sich, nachdem Sie einen kleinen Bergsattel überquert haben, unten im Tal, um das Gefälle leichter bewältigen zu können. Nach dem Anstieg erreicht man schnell die Berghütte Graffer (2.270 m). Für die Rückkehr den gleichen Weg zurückgehen oder an der Zwischenstation die Kabinenbahn Grostè nehmen, um ins Tal zu fahren. Man kann auch mit Skiern über die Piste zurückfahren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Skibus-Service Madonna di Campiglio (Haltestelle Spinale) oder Linienbus Trentino Trasporti (Haltestelle Spinale).

Anfahrt

Fahren Sie nach Madonna di Campiglio Süden und folgen Sie den Schildern zur Spinale-Seilbahn, dem Ausgangspunkt der Reiseroute.

Parken

Bezahltes Parken bei der Abfahrt der Spinale-Seilbahn.

Koordinaten

DD
46.228373, 10.829290
GMS
46°13'42.1"N 10°49'45.4"E
UTM
32T 641061 5121048
w3w 
///analyse.entkommt.dringend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Richtige Kleidung für Wintertouren, Bergschuhe Skitourenstöcke, Steigeisen oder Schneeschuhe, Wasser- oder Thermosflasche.

Grundausrüstung für Schneeschuhwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Schneeschuhe
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
744 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.