Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig

Klettersteig und Höhenweg Livio Brentari, Brentadolomiten

Klettersteig · Brenta Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • Via ferrata Livio Brentari. Sullo sfondo Denti d'Ambiez.
    / Via ferrata Livio Brentari. Sullo sfondo Denti d'Ambiez.
    Foto: Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Scala lungo la Via Ferrata Brentari
    Foto: Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Scala lungo la Via Ferrata Brentari
    Foto: Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Veduta dal Brentari
    Foto: Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 3100 3000 2900 2800 2700 2600 2500 2400 2300 4 3 2 1 km

Der Klettersteig bietet ein atemberaubendes Panorama und ist stellenweise stark exponiert; er verbindet die Schutzhütte Agostini mit der Schutzhütte Tosa Pedrotti und führt an Felsbändern und Firnfeldern im Angesicht der Cima Tosa entlang.

mittel
4,5 km
3:30 h
670 hm
602 hm

In der Nähe der Cima Tosa verlaufender Klettersteig und Höhenweg mit atemberaubendem Panorama und starker Exposition. Der 1950 eingeweihte Klettersteig verbindet die Schutzhütte Pedrotti und die Schutzhütte Agostini entlang eines beeindruckenden Felsbandes, das stellenweise sehr schmal und stark exponiert ist und unterhalb der Cima Garbari verläuft, und führt dann mit Stufen, Leitern und Stahlseilen bergab entlang einer Hunderte von Metern langen Steilwand.

Die an sich nicht besonders anspruchsvolle Strecke erfordert jedoch eine gute Vorbereitung und Bergsteigererfahrung mit Klettersteigen. Das mögliche Vorhandensein von Schnee und Eis auf der Vedretta d‘Ambiez und der ehemaligen Vedretta della Tosa kann den Einsatz von Pickel und Steigeisen erforderlich machen, wodurch und die Route anspruchsvoller wird.

Der große Panoramablick, der von der Cima d‘Ambiez, zu den Torri della Tosa bis hin zum Campanile Steck und bis hin zur Punta dell‘Ideale und der Cima Tosa, Cima Margherita, der Brenta Bassa und dem Campanile Alto reicht, hinterlässt großen Eindruck und schenkt unvergleichliche Emotionen. Verpassen Sie keine einzige davon!

Der Klettersteig kann in 3 bis 4 Stunden zurückgelegt werden, bei der Berechnung der Gesamtdauer muss jedoch auch der lange Hin- und Rückweg berücksichtigt werden (zusätzlich 6-8 Stunden).

Autorentipp

Empfohlen wird auch ein Besuch der 15 Minuten von der Schutzhütte entfernt gelegenen, sehr eindrucksvollen Eisgrotte Silvia. Ihr Grund ist mit fossilen Eisschichten bedeckt, die Tausende von Jahren alt sind. Stalaktiten und Stalagmiten aus Eis, vor allem zu Beginn des Sommers, erhöhen zusätzlich den Zauber dieses Orts.

Profilbild von Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Autor
Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Aktualisierung: 16.08.2018
Schwierigkeit
C/D mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.883 m
Tiefster Punkt
2.386 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Ausgangswege: keine. Die Überquerung der Vedretta d‘Ambiez und der nunmehr nicht mehr existierenden Vedretta della Tosa können wegen des eventuellen Vorhandenseins von Schnee und Eis den Einsatz von Pickel und Steigeisen erforderlich machen.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

www.guidealpinecampiglio.it

www.mountainfriends.it

www.rifugiotosapedrotti.it

www.rifugioagostini.com

 

Start

Schutzhütte Pedrotti (2.385 m)
Koordinaten:
DG
46.142593, 10.869515
GMS
46°08'33.3"N 10°52'10.3"E
UTM
32T 644387 5111589
w3w 
///wohnhaft.tanz.fahrstreifen

Ziel

Schutzhütte Agostini

Wegbeschreibung

Von der Schutzhütte Tosa e Pedrotti aus (2.491 m) folgt man dem Weg O358, der in Richtung Süden am Fuße der Cima Brenta Bassa, der Cima Margherita und der Cima Tosa entlang verläuft. Nach der Kreuzung mit dem Weg Palmieri geht man bergauf zur Sella della Tosa (2.872 m); dort beginnt der Klettersteig und man genießt eine herrliche Aussicht.

Richtung Nordosten sieht man den zentralen Abschnitt der Brentagruppe mit dem Campanile Basso, dem Campanile Alto und der Cima Brenta Alta, während im Südosten das Val d‘Ambiez zu sehen ist In der schneebedeckten Mulde der Sella della Tosa ist rechts der Aufstiegskamin der normalen Route zur Cima Tosa zu sehen (2. Grad - 3.161 m).

Der Klettersteig führt mit Stufen, Leitern und Stahlseilen zur Vedretta d‘Ambiez hinab; dort verläuft er über einen kleinen Gletscher (Pickel und Steigeisen empfohlen und oft unbedingt erforderlich) und führt dann weiter zur Schutzhütte Silvio Agostini im Val d‘Ambiez (2.405 m). Statt von der Vedretta d‘Ambiez zur Schutzhütte Agostini hinabzusteigen, kann man auch über den Klettersteig dell‘Ideale (O304) gehen und gelangt so zur Schutzhütte XII Apostoli.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zur Schutzhütte Pedrotti:

Aufstieg vom Vallesinella: Während des Sommers Shuttlebus-Service (Sommer-Service) ab dem Zentrum von Madonna di Campiglio (Piazza Brenta Alta) zum Vallesinella (Ende Juni bis Anfang September). Die Fahrpläne und Tarife für den Sommer-Service finden Sie online.

Zur Schutzhütte Agostini:

Jeep-Taxiservice: von der Ortschaft San Lorenzo oder direkt vom Parkplatz aus kann ein Jeep-Taxiservice genutzt werden, der Sie in circa 25 Minuten auf 1.820 Meter Höhe zur Schutzhütte Al Cacciatore bringt; dort geht es zu Fuß für 1 Std. 30 Min. weiter über den bequemen Weg 325 zur Schutzhütte S. Agostini auf 2.410 Meter Höhe. (Privatservice, bitte kontaktieren Sie das Fremdenverkehrsbüro von San Lorenzo in Banale)

 

Die Busfahrpläne der Trentino Trasporti finden Sie auf www.ttesercizio.it.

Anfahrt

Von Madonna di Campiglio zur Schutzhütte Tosa:

Vom Süden Campiglios ausgehend das Vallesinella bis zum Parkplatz durchqueren; von dort aus gelangt man zur Schutzhütte Casinei (1.850 m); auf dem Weg O318 geht man weiter zur Schutzhütte Brentei (2.182 m) und dann auf dem Weg O318A, der die Bocchetta di Brenta (2.553 m) überquert, zur Schutzhütte Pedrotti (3 Std. 30 Min.).

Von San Lorenzo in Banale zur Schutzhütte Agostini:

Auf der asphaltierten Straße gelangt man nach 3 Kilometern zum Parkplatz (Ort Baesa, Bar/Restaurant Dolomiti), dann über den Weg 325, der anfangs nur ein Pfad ist und später zum Weg wird, nach 4 Std. Fußmarsch  zur Schutzhütte. Auf Wunsch kann der Jeep-Taxiservice zur Schutzhütte Al Cacciatore genutzt und dann der Weg für 1 Std. 20 Min. zu Fuß fortgesetzt werden.

Parken

Von Madonna di Campiglio zur Schutzhütte Tosa Pedrotti:

großer gebührenpflichtiger Parkplatz im Vallesinella, der nur zu bestimmten Zeiten zugänglich ist (Uhrzeiten und Tarife für den Sommer-Service finden Sie online).

Von San Lorenzo in Banale zur Schutzhütte Al Cacciatore und zur Schutzhütte Agostini:

Parkplatz in Val d‘Ambiez mit begrenzter Stellplatzzahl (für Informationen in der Saison: Fremdenverkehrsbüro San Lorenzo).

Koordinaten

DG
46.142593, 10.869515
GMS
46°08'33.3"N 10°52'10.3"E
UTM
32T 644387 5111589
w3w 
///wohnhaft.tanz.fahrstreifen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • „La via delle Bocchette e le vie ferrate. Dolomiti di Brenta“ von Pio Ferrari. Rendena Verlag.
  • „La Via delle Bocchette e le Ferrate del Brenta“ von Roberto Ciri. Verlag: Idea Montagna.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Nötige Ausrüstung:

  • übliche Funktionskleidung für die Berge
  • Festes Schuhwerk mit Vibram-Sohle oder Ähnlichem
  • Klettersteigset
  • Anseilgurt
  • Helm
  • Klettersteighandschuhe
  • Pickel und Steigeisen (sofern erforderlich)
  • ein Stück Seil (empfohlen)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
C/D mittel
Strecke
4,5 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
670 hm
Abstieg
602 hm
aussichtsreich geologische Highlights klassischer Klettersteig

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.