Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Wanderung zur Schutzhütte Casinei

Bergtour · Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: TRACCIAtour SRL, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • /
    Foto: TRACCIAtour SRL, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • /
    Foto: TRACCIAtour SRL, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 1900 1800 1700 1600 1500 3.5 3.0 2.5 2.0 1.5 1.0 0.5 km Rifugio Vallesinella (1513 m) CASINEI
Wenn die Brenta-Dolomiten zu einem Familienerlebnis werden.
leicht
Strecke 3,6 km
2:00 h
319 hm
319 hm
Genießen Sie die Brenta-Dolomiten und lassen Sie sich verwöhnen von der Wärme und Gastfreundschaft der Schutzhütte Casinei.

Autorentipp

Die Schutzhütte ist eine Anlaufstelle der suggestiven Ringstrecke der „Cascate Alte“, einer wundervollen Wanderstrecke zwischen den schönen und zahlreichen Wasserfällen des Vallesinella. Wenn Ihnen diese Strecke attraktiv erscheint, müssen Sie ihr nur folgen.
Profilbild von TRACCIAtour SRL
Autor
TRACCIAtour SRL
Aktualisierung: 23.09.2020
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.825 m
Tiefster Punkt
1.522 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

CASINEI
Rifugio Vallesinella (1513 m)

Sicherheitshinweise

Bei Nässe kann der Pfad sich als rutschig erweisen, besonders wo Steine und Wurzeln vorhanden sind.

 

1) Bereiten Sie Ihre Route vor

2) Wählen Sie eine Route, die für Ihre körperliche Verfassung geeignet ist

3) Wählen Sie eine geeignete Ausstattung und Ausrüstung

4) Lesen Sie den Schnee-/Wetterbericht

5) Alleine aufbrechen ist riskanter

6) Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Route und über die ungefähre Uhrzeit Ihrer Rückkehr

7) Zögern Sie nicht, sich einem Experten anzuvertrauen

8) Achten Sie auf die Hinweise und Beschilderungen, die Sie auf der Strecke vorfinden

9) Zögern Sie nicht, zurück zu gehen                  

10) Sollten Sie Opfer eines Unfalls werden, rufen Sie die Notruf-Kurznummer 112

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Ortschaft Vallesinella (1.522 m)
Koordinaten:
DD
46.206526, 10.851709
GMS
46°12'23.5"N 10°51'06.2"E
UTM
32T 642846 5118660
w3w 
///frühesten.beteuert.beste

Ziel

Schutzhütte Casinei (1825m)

Wegbeschreibung

Die Strecke beginnt in der Ortschaft Vallesinella, wo sich die schöne Schutzhütte Vallesinella befindet, die im Jahr 2015 in einem Architekturstil umgebaut wurde, dem es brillant gelungen ist, Tradition mit modernem Geschmack zu verknüpfen.

Vom Parkplatz aus folgt man der Wegmarkierung Nr. 317 in Richtung „Rifugio Casinei“. Man überquert ein suggestives Holzbrückchen über den „Sarca di Vallesinella“, einen der Zuflüsse des Flusses Sarca. Der Pfad führt in den Wald hinein und beginnt zu steigen. Die Bewältigung der steilen Abschnitte wird erleichtert durch das Vorhandensein grober Stufen, die den Aufstieg und besonders den Abstieg bequemer machen. Eine kurze Kehre führt zum letzten, ebeneren Abschnitt, der uns zu der schönen Lichtung der Schutzhütte geleitet.

Der Rückweg folgt der gleichen Strecke.

Variante „Anello delle Cascate – Sentiero delle Sorgenti“ (Wasserfall-Rundstrecke – Quellenpfad)

Von der Schutzhütte Vallesinella geht der suggestive „Sentiero delle Sorgenti“ (Quellenpfad) ab, der durch Wegweiser und Informationsschilder gut gekennzeichnet ist. Man geht einen ersten Abschnitt auf der Forststraße und geht in der Nähe der Materialseilbahn der Schutzhütte Casinei vorbei.

Neben der Seilbahn beginnt der eigentliche Pfad, der auf Stufen, Vorsprüngen und Brücken nach oben führt (vorsichtig sein, um bei Nässe nicht auszurutschen). Der Weg steigt mit Kehren zwischen den spektakulären Wasserfällen „Cascate Alte di Vallesinella“ aufwärts und erreicht die schöne Senke der Malga Vallesinella di Sopra in 1680m Höhe.Von dort kann man sich rechts halten und auf mit einer schönen, leicht ansteigenden Überquerung (Markierung 317b) das Ziel der Wanderung, d.h. die Schutzhütte Casinei erreichen. Von dort geht auf dem Pfad 317 wieder nach Vallesinella zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Madonna di Campiglio auf der SS239 des Val Rendena (sowohl aus den Judikarien als auch aus dem Val di Sole kommend). In den Ort hineinfahren (unterhalb des Tunnels) und rechts der Beschilderung nach Vallesinella folgen. Am Kreisverkehr rechts in Richtung Vallesinella – Ortsch. Palù abbiegen. Die Zufahrtsstraße zur Schutzhütte untersteht der Verwaltung des Parks Adamello-Brenta, die die Zufahrt regelt (frei vor 7.30 Uhr).

Parken

Großer Parkplatz in der Ortschaft Vallesinella. Hinweis: die Zufahrtsstraße und der Parkplatz unterstehen der Verwaltung des Parks Adamello-Brenta.

Koordinaten

DD
46.206526, 10.851709
GMS
46°12'23.5"N 10°51'06.2"E
UTM
32T 642846 5118660
w3w 
///frühesten.beteuert.beste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenjacke. Sinnvoll sind Teleskopwanderstöcke.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,6 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
319 hm
Abstieg
319 hm
Hin und zurück

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.