Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

DBT 7. Etappe: Rifugio S. Agostini - Rifugio Tosa Pedrotti

Bergtour · Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
LogoAPT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • Rifugio Pedrotti
    / Rifugio Pedrotti
    Foto: Filippo Frizzera, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Selvaggio Sud
    Foto: Frizzera, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Selvaggio Sud
    Foto: Frizzera, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Selvaggio Sud
    Foto: Frizzera, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 2500 2400 2300 2200 6 5 4 3 2 1 km

Siebte Etappe des Dolomiti di Brenta Trek Rifugio S. Agostini - Rifugio Tosa Pedrotti.

mittel
Strecke 6,2 km
3:10 h
491 hm
410 hm
2.580 hm
2.298 hm

Das Rifugio Pedrotti (2491 m) befindet sich auf einem weiten Bergsattel zwischen der „Cima Brenta Bassa“ und dem „Croz del Rifugio“. Das Rifugio Tosa liegt etwas weiter unten, auf einer kleinen Naturterrasse, am Fuß von „Croz del Rifugio“, auf 2439 m Höhe. Diese beiden, mitten in den Brentadolomiten gelegenen Schutzhütten, nicht weit von der „Bocca di Brenta“ entfernt, dem schon 1864 überquerten „historischen” Übergang in der Gruppe, sind der ideale Stützpunkt für alle, die die Brentagruppe kennen lernen möchten. Von ihnen besteht die Möglichkeit zum Zugang in den wilden Südteil der Gruppe sowie zu den weltbekannten Pfaden und Steigen des Mittelbereichs, u.a. zu denen der „Bocchette“.

Die Schutzhütte war die erste, durch den S.A.T. errichtete Hütte. Sie wurde 1881 als „Mini-Hütte“, mit nur einem Raum, erbaut. Heute ist sie mit der angrenzenden Schutzhütte Pedrotti verbunden, die zu Beginn des 20. Jh. durch die Sektion Bremen des D.Ö.A.V. auf einem Grundstück des S.A.T. entstand. Nach einem langwierigen Rechtsstreit, 1914 durch den obersten Gerichtshof von Wien beigelegt, ging diese Hütte in den Besitz des S.A.T. über. Nach dem 1. Weltkrieg, d. h. im Jahr 1920, begannen die Instandsetzungsarbeiten und nach ihrer Beendigung wurde die Hütte im darauf folgenden Jahr wieder eröffnet und zur Erinnerung nach Tommaso Pedrotti, einem Trentiner Volontär, benannt.

Profilbild von Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Autor
Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Aktualisierung: 05.05.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.580 m
Tiefster Punkt
2.298 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen über den Zustand der Wanderwege:

Gastfreundschaft, Biwaks und Unterstände:

Start

Rifugio S. Agostini (2.372 m)
Koordinaten:
DD
46.142483, 10.869785
GMS
46°08'32.9"N 10°52'11.2"E
UTM
32T 644408 5111577
w3w 
///besagen.klausel.abhanden

Ziel

Rifugio Tosa Pedrotti

Wegbeschreibung

Unterhalb des Rifugio S. Agostini verläuft der weniger mühsame Sentiero Basso „Elio Palmieri” SAT 320 (E) mit seinem schönen Panorama. Er durchquert das Amphitheater des Oberen Val d’Ambiez und führt im mühlosen Bergauf und –ab in 50 Minuten hinauf zur „Forcolotta di Noghera“ (2423 m). Weiter geht es auf dem mit SAT 320 markierten Weg, der von der „Forcolotta“ ins Obere Val di Ceda mündet, leicht abwärts und am Karstkessel der „Pozza Tramontana“ entlang führt.

Der Weg umgeht den enormen Kessel „Pozza Tramontana“, ohne den Kesselgrund zu berühren und führt am Fuß der Südflanke der „Cima Brenta Bassa“ wieder bergauf, bis hin zur Weggabelung mit dem SAT-Weg 358. Gehzeit Forcolotta di Noghera - Weggabelung SAT 358: 1,30 St. Bei der Weggabelung wird die Tour auf dem SAT-Weg 358 fortgesetzt und nach 15 Minuten das Rifugio Pedrotti und Tosa (2491 m) erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.142483, 10.869785
GMS
46°08'32.9"N 10°52'11.2"E
UTM
32T 644408 5111577
w3w 
///besagen.klausel.abhanden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Nötige Ausrüstung:

  • übliche Funktionskleidung für die Berge
  • Festes Schuhwerk mit Vibram-Sohle oder Ähnlichem

 

Wenn die Reiseroute ausgerüstete Abschnitte oder Klettersteige umfasst, bringen Sie Folgendes mit:

  • Klettersteigset
  • Anseilgurt
  • Helm
  • Klettersteighandschuhe
  • ein Stück Seil (empfohlen)
  • Pickel und Steigeisen (sofern erforderlich)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,2 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
491 hm
Abstieg
410 hm
Höchster Punkt
2.580 hm
Tiefster Punkt
2.298 hm
aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.