Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

DBT 5. Etappe: Rifugio ai Brentei - Rifugio XII Apostoli

Bergtour · Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
LogoAPT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • Chiesetta al Rifugio Maria e Alberto ai Brentei
    / Chiesetta al Rifugio Maria e Alberto ai Brentei
    Foto: Enrico Veronese, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Rifugio Brentei, lungo il Dolomiti di Brenta Trek
    Foto: Foto Trentino Marketing, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Rifugi Maria e Alberto ai Brentei
    Foto: Foto Trentino Marketing, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Chiesetta nella roccia in prossimità del rifugio XII Apostoli
    Foto: Beatrice Bertolini, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
  • / Chiesetta scavata nella roccia in prossimità del rifugio XII Apostoli
    Foto: fototeca Trentino Marketing, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 2800 2600 2400 2200 2000 5 4 3 2 1 km

Fünfte Etappe des Dolomiti di Brenta Trek Rifugio ai Brentei - Rifugio XII Apostoli.

schwer
Strecke 5,8 km
3:16 h
925 hm
611 hm
2.760 hm
2.070 hm

Die Schutzhütte - Rifugio XII Apostoli (2489 m) befindet sich im südlichen Teil der Brentagruppe, auf einer Naturterrasse aus Kalkstein, und dominiert aus ihrer luftigen Höhe das Val di Nardis. Die einem Würfel gleichende ursprüngliche Bauform wurde beibehalten und erst in späteren Jahren restauriert, um das Ambiente gemütlicher zu gestalten. Die Lage der Schutzhütte – in den Jahren 19007-08 erbaut – erwies sich als äußerst günstig.
Im unteren Teil kann man das Val Rendena ausmachen, und gleich dahinter, als Kulisse, die verschneiten Gipfel des „Carè Alto“ und der „Presanella“. Eingebettet zwischen den Gipfeln liegen die allseits bekannten Firnfelder der Gruppe. Sie erhielten ihre Namen von den gen Himmel strebenden Gipfeln: Ágola, Pratofiorito, Dodici Apostoli.
Die Felsenkapelle, nicht weit von der Schutzhütte entfernt, wurde zum Gedenken an drei junge Alpinisten erbaut, die 1950 auf dem Firnfeld „dei Camosci“ tödlich verunglückten. Die am 28. September 1952 geweihte Kapelle ist Mariahilf gewidmet. Hier wird jedes Jahr am letzten Sonntag im Juli eine Messe für alle Opfer der Berge zelebriert, an der hunderte von Alpinisten teilnehmen und der Bergchor S.O.S.A.T.

Autorentipp

Der Martinazzi-Pfad kann sich als technisch anspruchsvoll erweisen, insbesondere zu Beginn der Saison, wenn noch reichlich Schnee entlang des Pfades liegt. Kurz vor dem 20. Juni, dem Eröffnungstag der Hütten, sorgen die Inhaber der Hütten Brentei und XII Apostel dafür, diesen Weg zu sichern, indem sie die Spur schlagen und gegebenenfalls Fixseile befestigen, um die Passage auf dem noch vorhandenen Schnee zu erleichtern. Überprüfen Sie vor Beginn dieser DBT-Strecke die Bedingungen des Pfades und die erforderliche Ausrüstung in den Schutzhütten. Jedes Jahr findet am letzten Sonntag im Juli in der kleinen Kirche nahe der Hütte XII Apostel eine heilige Messe statt, die allen Gefallenen des Berges gewidmet ist und an der Hunderte von Bergsteigern und der SOSAT-Chor teilnehmen.
Profilbild von Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Autor
Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Aktualisierung: 02.08.2020
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.760 m
Tiefster Punkt
2.070 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung, bitte die Lage des Firnfeld bei entweder Rifugio Brentei oder Rifugio XII Apostoli prüfen, um Informationen über die notwendige Ausrüstung zu erhalten.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen über den Zustand der Wanderwege:

  • Bergführer Madonna di Campiglio Pinzolo und Val Rendena

Gastfreundschaft, Biwaks und Unterstände:

Start

Rifugio ai Brentei (2.162 m)
Koordinaten:
DD
46.175110, 10.876152
GMS
46°10'30.4"N 10°52'34.1"E
UTM
32T 644814 5115214
w3w 
///anweisungen.tannenbaum.erzähler

Ziel

Rifugio XII Apostoli

Wegbeschreibung

Vom Rifugio Brentei geht es auf dem Sentiero Alpinistico - Bergpfad “Daniele Martinazzi” SAT 327 (EEA – MD) weiter, der beim Abstieg durch das Val Brenta führt, am Fuß des Nordkamins vom „Canalone Neri“, der die „Cima Tosa“ mit dem „Crozzon di Brenta“ verbindet und sich auf der gegenüberliegenden Bergflanke bis kurz unterhalb des Gipfels ausdehnt. Von dort führt der Weg weiter auf der Westflanke des Crozzon und über Fels und Schnee erreicht man die „Bocca dei Camosci“ (2784 m), über das gleichnamige Firnfeld. Ungefähre Gehzeit vom Rifugio Brentei bis zur „Bocca dei Camosci“: 2,40 Std. Von der „Bocca dei Camosci“ geht es hinunter auf dem SAT-Weg 304, der auch Sentiero dell'Ideale genannt ist und durch Geröllfeldern in 40 Minuten zum Rifugio XII Apostoli bringt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Während der Sommer-Saison Shuttle-Bus ab dem Zentrum von Madonna di Campiglio (Piazza Brenta Alta) nach Campiglio Süd und zum Vallesinella (Ende Juni bis Anfang September).

Anfahrt

Die Brentei Hütte ist von Madonna di Campiglio im Rendenatal aus erreichbar. Vom Dorf aus fahren Sie mit dem Auto bis zur Ortschaft Vallesinella und wandern dann auf dem Weg SAT 317 hinauf, der in zweieinhalb Stunden zur Hütte führt. Im Sommer fährt ein Shuttlebus von Madonna di Campiglio in die Ortschaft Vallesinella.

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz an der Abfahrtsstation der Spinale-Seilbahn (Anschluss an den Direkt-Shuttle nach Vallesinella). Wenn Sie Ihre Tour hingegen an der Berghütte Vallesinella beginnen möchten, finden Sie dort einen großen, gebührenpflichtigen Parkplatz mit begrenzten Parkmöglichkeiten und eingeschränktem Verkehr.

Koordinaten

DD
46.175110, 10.876152
GMS
46°10'30.4"N 10°52'34.1"E
UTM
32T 644814 5115214
w3w 
///anweisungen.tannenbaum.erzähler
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Nötige Ausrüstung:

  •  übliche Funktionskleidung für die Berge
  • Festes Schuhwerk mit Vibram-Sohle oder Ähnlichem

 Wenn die Reiseroute ausgerüstete Abschnitte oder Klettersteige umfasst, bringen Sie Folgendes mit:

  • Klettersteigset
  • Anseilgurt
  • Helm
  • Klettersteighandschuhe
  • ein Stück Seil (empfohlen)
  • Pickel und Steigeisen (sofern erforderlich)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
5,8 km
Dauer
3:16 h
Aufstieg
925 hm
Abstieg
611 hm
Höchster Punkt
2.760 hm
Tiefster Punkt
2.070 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.