Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Canavacia-Wasserfall und Cornisello-Seen

Bergtour · Naturpark Adamello-Brenta
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena Verifizierter Partner 
  • Cascata della Cavanacia
    Cascata della Cavanacia
    Foto: foto Paolo Franzoni, Archivio Parco Naturale Adamello Brenta, APT - Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 12 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle und äußerst malerische Bergtour zwischen den Corsinello-Seen und dem imposanten Canavaccia-Wasserfall zur Erkundung der Adamello-Presanella-Gruppe.
schwer
Strecke 12,4 km
6:00 h
800 hm
799 hm
2.187 hm
1.388 hm

Faszinierende Tour im Angesicht der Brentadolomiten, die am gegenüberliegenden Berghang emporragen.

Die Route führt in das Granitherz der Berglandschaft, eine für die Adamello-Presanella-Gruppe typische felsige Umgebung mit vielen Bächen, kleinen Flüssen und imposanten Wasserfällen.

Der steile Aufstieg gestaltet sich sehr attraktiv und die Aussicht auf den Brenta und die das Val Nambrone umgebenden Gipfel macht jede Anstrengung wett.

Autorentipp

Achten Sie sorgfältig darauf, wohin sie ihre Füße setzen: die Gegend ist reich an herrlichen Steinpilzen.
Profilbild von Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Autor
Apt Madonna di Campiglio Pinzolo Val Rendena FA
Aktualisierung: 02.08.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.187 m
Tiefster Punkt
1.388 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 39,28%Naturweg 17,27%Pfad 43,44%
Asphalt
4,9 km
Naturweg
2,2 km
Pfad
5,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die Autostrecke ist relativ eng und exponiert. Wegzeichen SAT 217, SAT 238 und SAT 211.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

Naturpark:
www.pnab.it
Schtzhütten:
www.rifugiocornisello.it
Alpenführer:
www.mountainfriends.it
www.dodiciapostoli.it
www.dolomitiup.it
www.alpinemotion.it

Start

Val Nambrone, Schutzhütte Nambrone (1.389 m)
Koordinaten:
DD
46.212967, 10.754120
GMS
46°12'46.7"N 10°45'14.8"E
UTM
32T 635302 5119205
w3w 
///bewarben.ersetzt.zirkus
Auf Karte anzeigen

Ziel

Val Nambrone, Schutzhütte Nambrone

Wegbeschreibung

Den Weg SAT 217 einschlagen und nach 15 Minuten links in den Weg SAT 238 abbiegen, von dem man beim Aufstieg die Aussicht auf den Canavacia- Wasserfall genießen kann; er führt an der Mandra dell’Orso vorbei bis zur Malga Ploze. Von hier geht man weiter bis zu den Cornisello-Seen und der gleichnamigen Schutzhütte. Rückweg über die asphaltierte Straße, der sich abkürzen lässt, indem man in der Nähe einer Reihe von Kehren den Weg SAT 211 einschlägt und auf diesem bis zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Val Nambrone wird nicht von öffentlichen Verkehrsmitteln bedient.

Anfahrt

Von Pinzolo auf der Staatsstraße SS239 nach San Antonio di Mavignola fahren. Kur vor der Ortschaft, auf der großen Haarnadelkurve, links in die Straße zum Val Nambrone abbiegen. Die lange und schmale asphaltierte Straße entlangfahren und den Hinweisen zu den Schutzhütten Nambrone, Cornisello und Segantini folgen. Fahren Sie zum Parkplatz in der Nähe der Schutzhütte Nambrone.

Parken

Großer kostenloser Parkplatz in der Nähe der Schutzhütte Nambrone, Startpunkt der Tour.

Koordinaten

DD
46.212967, 10.754120
GMS
46°12'46.7"N 10°45'14.8"E
UTM
32T 635302 5119205
w3w 
///bewarben.ersetzt.zirkus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen Berg-/Wanderschuhe, eine Kopfbedeckung, Sonnencreme und eine wetterfeste Jacke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,4 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
799 hm
Höchster Punkt
2.187 hm
Tiefster Punkt
1.388 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.